Icon Pfeil nach links

SO KOMMST DU AKTIV DURCH DIE KALTE JAHRESZEIT

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und wir machen es uns im Warmen gemütlich – der Winter ist da. Für viele Menschen eine ganz besondere Jahreszeit, gerade um die Feiertage herum. Jedoch kann sowohl die Kälte draußen als auch trockene Heizungsluft die Atemwege reizen. Wie Ihr trotz der Umstände aktiv durch die Winterzeit kommt, verraten wir Euch in diesem Beitrag.

KALTE UND TROCKENE LUFT? UNSERE TIPPS FÜR MEHR WINTERSPASS!

Nase Durch die Nase atmen, um die Luft anzuwärmen.
Schal Durch den Lieblingsschal atmen, um die Bronchien vor kalter Luft zu schützen.
Heißgetränk Schleimhäute mit Heißgetränk befeuchten.
Lüften Regelmäßig Stoßlüften, um für ein gutes Raumklima zu sorgen.
Heizung Eine Schale mit Wasser auf der Heizung kann die Raumluft befeuchten.
Staub Staub in der Wohnung vermeiden, da Milben durch die Heizungsluft mit dem Hausstaub aufgewirbelt werden.

Das Immunsystem stärken

Dein Immunsystem arbeitet rund um die Uhr, um Dich vor schädlichen Stoffen, Bakterien und Viren zu schützen. Ein starkes Immunsystem ist in der kalten Jahreszeit umso wichtiger, damit Du der Grippesaison ausweichen kannst. Außerdem kann sich Dein Körper besser auf die Symptomkontrolle der Asthma-Erkrankung konzentrieren. Für praktische Tipps zur Immunabwehr, wische durch den Slider:

Erkältungskrankheiten und Infekte können Einfluss auf Dein Asthma nehmen, weshalb Du verstärkt auf Deine Asthma-Symptome achten solltest. Sollte sich Dein Asthma-Status verschlechtern, suche das Gespräch mit Deiner Lungenfachärztin bzw. Deinem Lungenfacharzt, um Deine Therapie schnellstmöglich anzupassen und so Verschlechterungen zu vermeiden. Auf keinen Fall solltest Du bei einer Infektion eigenmächtig auf Deine Medikamente verzichten.

MAT-DE-2105523-2.0 (10/2022)