Mit wegweisenden Therapien
komplexen Erkrankungen begegnen
Icon Pfeil nach links

WELCHER TYP BIST DU?

Jeder Mensch mit Asthma hat seine eigene Art, mit der Erkrankung umzugehen und ihre Auswirkungen im Alltag zu bewältigen.

Mach das Quiz und finde heraus,
welcher Typ Du bist!

Typ Unterstützer

UNTER­STÜTZER

Typ Abenteurer

ABEN­TEURER

Typ Naturjunkie

NATUR­JUNKIE

Typ Familienmensch

FAMILIEN­MENSCH

FRAGE 1:

Wie sieht für Dich ein perfekter Tag aus? Schwierige Entscheidung? Wähle das Szenario, dass Dich spontan am meisten anspricht.

Bitte wählen Sie eine Möglichkeit aus.
Sport und Asthma

Aktivitäten wie Schwimmen, Radfahren oder Wandern gehören für mich zum perfekten Tag. Dabei achte ich auf die Signale meines Körpers und belaste mich nicht zu sehr.

Persönliches Engagement

Ich nutze die Zeit für mein persönliches Engagement beim Thema Asthma, nehme z. B. an Veranstaltungen teil oder tausche mich mit Gleichgesinnten aus.

Schöne Strecke

Ich suche mir eine schöne Strecke für einen Spaziergang aus. Bei der Planung habe ich den Pollenflug im Blick, damit ich den Tag in vollen Zügen genießen kann.

Gemeinsam Zeit

Gemeinsam Zeit mit meiner Familie zu verbringen – Das ist der perfekte Tag für mich!

FRAGE 2:

Du lässt Dich von Deinem Asthma nicht unterkriegen: Welche Aktivität lässt Du Dir nicht nehmen? Wähle die Aktivität, die Dir spontan am wichtigsten ist.

Bitte wählen Sie eine Möglichkeit aus.
Treffen mit Familie oder mit Freunden

Ich treffe mich mit meiner Familie oder mit Freunden.

Vollgas bei Sport und Freizeitaktivitäten

Ich gebe an manchen Tagen Vollgas bei Sport und Freizeitaktivitäten, auch wenn ich nicht so gut geschlafen habe oder mich nicht so fit fühle.

Frische Luft

Ich gehe raus an die frische Luft, mache ein Picknick im Grünen oder meditiere im Freien.

Unterstützung bei Asthma

Ich fühle mich gut, wenn ich anderen helfen oder mich mit ihnen austauschen kann. Daher unternehme ich gerne etwas mit anderen Betroffenen.

FRAGE 3:

Wenn es mal nicht so läuft: Wie motivierst Du Dich im Alltag? Kreuze an, was für Dich am ehesten zutrifft.

Bitte wählen Sie eine Möglichkeit aus.
Austausch mit Freunden

Ich suche den Austausch mit Freunden, die mich immer auf andere Gedanken bringen.

Hobby trotz Asthma

Ich widme mich meinem Hobby – da ist der Frust schnell vorbei!

Wohlbefinden bei Asthma

Ein Stück meines Lieblingskuchens oder eine Folge meiner Lieblingsserie – und schon geht es mir besser!

Musik an Welt aus

Musik an – Kopf aus! Im Takt meiner Lieblingslieder gehe ich eine Runde spazieren und schnappe etwas frische Luft.

FRAGE 4:

Wer hat Dich bei der Diagnose Asthma am meisten unterstützt? Höre auf Dein Bauchgefühl und wähle aus, wer Dir spontan in den Sinn kommt.

Bitte wählen Sie eine Möglichkeit aus.
Offene Gespräche

Meine Familie. Mit ihnen kann ich offen über alles sprechen und sie sind immer da.

Gegenseitige Unterstützung

Eine Selbsthilfegruppe. Dort unterstützen wir uns gegenseitig und helfen uns mit Tipps für alle Lebenslagen.

Freunde

Meine Freunde. Da ist mein Asthma auch kaum Thema. Wir gehen durch dick und dünn.

Arzt

Mein Arzt stand mir sofort zur Seite und ist jederzeit für mich da. Dank seiner Unterstützung kann ich mich trotz meines (schweren) Asthmas aktiv sein.

FRAGE 5:

Was empfiehlst Du Menschen, die erst vor Kurzem die Diagnose schweres Asthma bekommen haben? Wähle die Empfehlung, die Dich spontan am meisten anspricht.

Bitte wählen Sie eine Möglichkeit aus.
Selbsthilfegruppe

Trete einer Selbsthilfegruppe bei, um Dich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Diese Tipps können helfen, Deine Erkrankung besser zu verstehen.

Asthma-Symptome

Finde heraus, was Deine Asthma-Symptome in Deiner Umwelt verstärkt. So kannst Du darauf achten, wie Du diese Auslöser, z. B. Pollen, auch vermeiden kannst.

Asthma-Tagebuch

Führe ein Asthma-Tagebuch, um Dein Asthma besser zu verstehen aber auch, um die Erkrankung besser Deiner Familie oder Freunden erklären zu können.

Freizeitaktivitäten ausüben

Bleib Deinen Hobbys treu – es gibt immer Mittel und Wege Freizeitaktivitäten weiterhin auszuüben. Sprich am besten mit Deinem Lungenfacharzt darüber.

DU BIST EIN…

Typ Unterstützer

UNTER­STÜTZER

Der Weg war nicht immer einfach, aber Du hast es geschafft, Dein Asthma besser zu kontrollieren. Du sprichst offen über Deine Erkrankung, bist vielleicht sogar Mitglied einer Selbsthilfegruppe und stehst Anderen mit Rat und Tat zur Seite.

Du hast noch keine Selbsthilfegruppe gefunden?
Hierzu bietet Dir z. B. der DAAB hilfreiche Informationen.

Typ Unterstützer

ABEN­TEURER

Herausforderungen machen Dir keine Angst – im Gegenteil - sie sind genau Dein Ding! Du machst gerne Sport und erlebst Abenteuer mit Deinen Freunden. Dein (schweres) Asthma muss Dir nicht im Weg stehen. Sprich mit Deinem Lungenfacharzt über moderne Therapiemöglichkeiten, um Dein Asthma noch besser in den Griff zu bekommen.

Du brauchst Tipps für ein Gespräch mit Deinem Arzt dazu?
Keine Sorge, die wichtigsten Punkte haben wir für Dich hier zusammengestellt.

Typ Naturjunkie

NATUR­JUNKIE

Am liebsten verbringst Du Zeit in der Natur. Doch manchmal sind hier Deine Asthma-Symptome, z. B. durch eine Pollenallergie, verstärkt. Davon lässt Du Dich aber nicht beeindrucken. Du nutzt jede Gelegenheit, um rauszugehen, denn hier bist Du frei.

Asthma-Aktivist Andreas hatte auch mit Asthma-Auslösern zu kämpfen, weshalb er die App breazyTrack entwickelt hat. Mehr zur App und zur Geschichte von Andreas liest Du hier.

Typ Familienmensch

FAMILIEN­MENSCH

Viele Menschen mit schwerem unkontrolliertem Asthma sprechen nicht offen über ihr Asthma. Zum Glück kannst Du über Deine Erkrankung offen und ehrlich mit Deiner Familie sprechen und gemeinsam meistert ihr alle Herausforderungen.

Inspiriere andere Betroffene und werde selbst Asthma-Aktivist! Melde Dich unter service@aktiv-mit-schwerem-asthma.de.

MAT-DE-2102817-1.0 (07/2021)