Mit wegweisenden Therapien
komplexen Erkrankungen begegnen
Icon Pfeil nach links

QUIZ: ASTHMA MIT TYP-2-ENTZÜNDUNG
TESTE DEIN WISSEN!

Was haben Asthma, Neurodermitis und eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit Nasenpolypen gemeinsam? „Nichts“ denkst Du? Was viele nicht wissen: Bei diesen und möglicherweise weiteren Erkrankungen kann die sogenannte Typ-2-Entzündung eine Ursache sein. In unserem Quiz erfährst Du, was sich hinter dem Begriff verbirgt und wie genau die Typ-2-Entzündung mit Asthma zusammenhängt.

5 Fragen - 5 Antworten! Mache jetzt das Quiz!

FRAGE 1:
Welche Formen von Asthma gibt es?

Bitte eine Antwortmöglichkeit auswählen.

DAS WAR LEIDER NICHT DIE RICHTIGE ANTWORT.

Nicht jedes Asthma ist gleich, vielmehr lassen sich verschiedene Asthmaformen feststellen. Früher wurde je nach Auslöser das allergische und nicht-allergische Asthma unterschieden. Inzwischen weiß man, dass bei einem Großteil der Patienten mit Asthma eine Typ-2-Entzündung zugrunde liegt. Daher unterscheidet man heute zwischen Asthma mit und ohne Typ-2-Entzündung. Zu Asthma mit Typ-2-Entzündung gehören allergisches Asthma, eosinophiles Asthma und Mischformen. Danach richten sich dann auch grundsätzlich die Therapiemöglichkeiten. Wenn Du wissen möchtest, welche Form bei Dir vorliegt, frage Deinen Lungenfacharzt beim nächsten Termin.

SUPER, DEINE ANTWORT STIMMT!

Nicht jedes Asthma ist gleich, vielmehr lassen sich verschiedene Asthmaformen feststellen. Früher wurde je nach Auslöser das allergische und nicht-allergische Asthma unterschieden. Inzwischen weiß man, dass bei einem Großteil der Patienten mit Asthma eine Typ-2-Entzündung zugrunde liegt. Daher unterscheidet man heute zwischen Asthma mit und ohne Typ-2-Entzündung. Zu Asthma mit Typ-2-Entzündung gehören allergisches Asthma, eosinophiles Asthma und Mischformen. Danach richten sich dann auch grundsätzlich die Therapiemöglichkeiten. Wenn Du wissen möchtest, welche Form bei Dir vorliegt, frage Deinen Lungenfacharzt beim nächsten Termin.

FRAGE 2:
Wie viel Prozent der Erwachsenen mit Asthma haben Asthma mit Typ-2-Entzündung?

Bitte eine Antwortmöglichkeit auswählen.

DAS STIMMT LEIDER NICHT.

Bei etwa 80 Prozent der erwachsenen Menschen mit Asthma ist die Typ-2-Entzündung Grund für die Erkrankung. Das sind bis zu 8 von 10 Patienten! Ob das bei Dir auch so ist, kann übrigens Dein Lungenfacharzt herausfinden.

DAS WAR KNAPP, ABER ZU WENIG.

Bei etwa 80 Prozent der erwachsenen Menschen mit Asthma ist die Typ-2-Entzündung Grund für die Erkrankung. Das sind bis zu 8 von 10 Patienten! Ob das bei Dir auch so ist, kann übrigens Dein Lungenfacharzt herausfinden.

DAS IST DIE RICHTIGE ANTWORT!

Bei etwa 80 Prozent der erwachsenen Menschen mit Asthma ist die Typ-2-Entzündung Grund für die Erkrankung. Das sind bis zu 8 von 10 Patienten! Ob das bei Dir auch so ist, kann übrigens Dein Lungenfacharzt herausfinden.

FRAGE 3:
Was passiert im Körper bei Asthma mit Typ-2-Entzündung?

Bitte eine Antwortmöglichkeit auswählen.

DAS IST LEIDER NICHT RICHTIG.

Bei der Typ-2-Entzündung gerät das Immunsystem aus dem Gleichgewicht und reagiert auf bestimmte Reize. In Folge lösen Botenstoffe, sogenannte Interleukine, dauerhafte Entzündungen im Körper aus. Das führt unter anderem zu einer vermehrten Bildung von Schleim, die Atemwege werden starrer, die Lungenfunktion ist eingeschränkt und es können schwere Asthmaanfälle auftreten. Die Bronchialschleimhaut ist also dauerhaft entzündet, was langfristig zu einer Schädigung der Lunge führen kann.

SUPER, DAS IST DIE RICHTIGE ANTWORT!

Bei der Typ-2-Entzündung gerät das Immunsystem aus dem Gleichgewicht und reagiert auf bestimmte Reize. In Folge lösen Botenstoffe, sogenannte Interleukine, dauerhafte Entzündungen im Körper aus. Das führt unter anderem zu einer vermehrten Bildung von Schleim, die Atemwege werden starrer, die Lungenfunktion ist eingeschränkt und es können schwere Asthmaanfälle auftreten. Die Bronchialschleimhaut ist also dauerhaft entzündet, was langfristig zu einer Schädigung der Lunge führen kann.

FRAGE 4:
Wie kann Asthma mit Typ-2-Entzündung festgestellt werden?

Bitte eine Antwortmöglichkeit auswählen.

DIESE ANTWORT IST LEIDER FALSCH.

Für die Bestimmung der Asthma-Form kann der Arzt Blut, Sputum (abgehusteter Schleim der Bronchien) und Atemluft auf sogenannte Biomarker untersuchen. Der Nachweis der Biomarker ermöglicht dann die Form des Asthmas zu bestimmen und die entsprechende Therapie auszuwählen. Wenn Du mehr über Biomarker erfahren möchtest, sprich mit Deinem Lungenfacharzt darüber.

DAS STIMMT LEIDER NICHT.

Für die Bestimmung der Asthma-Form kann der Arzt Blut, Sputum (abgehusteter Schleim der Bronchien) und Atemluft auf sogenannte Biomarker untersuchen. Der Nachweis der Biomarker ermöglicht dann die Form des Asthmas zu bestimmen und die entsprechende Therapie auszuwählen. Wenn Du mehr über Biomarker erfahren möchtest, sprich mit Deinem Lungenfacharzt darüber.

GRATULATION! DIE ANTWORT IST KORREKT.

Für die Bestimmung der Asthma-Form kann der Arzt Blut, Sputum (abgehusteter Schleim der Bronchien) und Atemluft auf sogenannte Biomarker untersuchen. Der Nachweis der Biomarker ermöglicht dann die Form des Asthmas zu bestimmen und die entsprechende Therapie auszuwählen. Wenn Du mehr über Biomarker erfahren möchtest, sprich mit Deinem Lungenfacharzt darüber.

FRAGE 5:
Gibt es neben Asthma noch andere Erkrankungen, die durch eine Typ-2-Entzündung ausgelöst werden können?

Bitte eine Antwortmöglichkeit auswählen.

TOLL GEMACHT! DAS WAR DIE RICHTIGE ANTWORT.

Es gibt auch andere Erkrankungen, bei denen eine Typ-2-Entzündung die Ursache ist. Dazu zählen unter anderem die chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit Nasenpolypen, Neurodermitis oder Heuschnupfen. Sie können ebenfalls bei Menschen mit Asthma auftreten. Lasse Deinen Arzt wissen, wenn Du über Deine Asthma-Symptome hinaus weitere Beschwerden hast.

SCHADE. DAS WAR LEIDER FALSCH.

Es gibt auch andere Erkrankungen, bei denen eine Typ-2-Entzündung die Ursache ist. Dazu zählen unter anderem die chronische Nasennebenhöhlenentzündung mit Nasenpolypen, Neurodermitis oder Heuschnupfen. Sie können ebenfalls bei Menschen mit Asthma auftreten. Lasse Deinen Arzt wissen, wenn Du über Deine Asthma-Symptome hinaus weitere Beschwerden hast.

MAT-DE-2105121-1.0 (10/2021)